Willkommen auf der Homepage von Frank-Wolf Matthies

 

... Mai ... Juni ... Juli ...

*

Von den Zufriedenen

Gesund ist der und stinknormal
Der sich ein Guter Bürger nennt
Sein Grundrecht ist die Überzahl
Die weder Wort noch Schweigen hemmt

Zutiefst im Recht ruft er Verrat
Dem zu der zweifelnd mahnt
Der weder lärmt noch Lärm erbat
Der schon die Folgen ahnt

Der hat die Menge nie gemocht
Da brennt ein Licht mit Zündschnurdocht
Erst wird gelärmt dann wird empört

Krakelt wird dass das Fieber steigt
Dem Zweifler wird die Faust gezeigt
Weil schon sein Schweigen stört

**

Die Wegdistel

Stolz steht sie am Straßenrand.
Doch hier bei mir will ich sie haben
Von so viel Schönheit wie gebannt
Eil ich zu ihr sie auszugraben.

Gezähmt steht sie vor meinem Haus
Nun kann ich stolz stets nach ihr sehen.
Doch wird ihr Stolz auch hier bestehen
Seh nun auch ich so edel aus

Und was wenn sie mir mein Bemühen
Mit Undank lohnt gar mein Umsorgen
Gefangen findet statt geborgen
Hieß doch ein Gott sie wild erblühen

***

Verloren und vergessen

Die Zeit ist wie der Wind
Der schüttelt Baum und Blätter
Bis sie ihm überlassen sind

Der Tag, grad eben noch vermessen
Schon fort – verloren und vergessen.

Gedanken haben wir getauscht
Geträumt bei Wind und Wetter
Dem Regen stumm gelauscht

Die Antworten indessen
Zu leis – verloren und vergessen.

Beinahe sind wir eins gewesen
Ein Baum, ein Wind, doch ohne Blätter
Wir konnten selbst Gedanken lesen

Mein Herz hast du besessen
Nun ist es fort – fort und vergessen

*

Die Sonne zieht nach Süden

Zum Mittag geht mein Blick
Von dort hör ich die Züge
Ich flieg des Träumers Flüge
Sie kennen kein Zurück

Am Tag seh ich durchs Fenster
Des Nachts in andre Welten
Die Tags jedoch nicht gelten
Am Tag zähl’n nur Gespenster

Das Jahr geht auf und ab
Ganz wie das Thermometer
Die Zeiten wechseln knapp
Mal früher und mal später

 

 

 

 

Besucherzähler Bbcode

 www.frankwolfmatthies.de
FWM  © 2019-2026